Wie und wo drucke ich meine Bachelorarbeit?

graduation-995042_640

Wenn die Zeit an der Universität langsam dem Ende entgegen geht, dann kommt auch die aufregendste Zeit des Studiums. Die Anfertigung der Abschlussarbeit für den Bachelor. Sechs Wochen heißt es kämpfen, schwitzen und weinen, doch dann kommt der goldene Moment. Alle Korrekturen sind gemacht, die Freunde und die Familie haben Korrektur gelesen, die Formatierungen sind alle gemacht und es kommt der Druck. Bei dem Druck der Bachelorarbeiten müssen die Formalien der jeweiligen Universität eingehalten werden und viele Studenten glauben, dass ein hochwertigerer Druck die eigene Arbeit aufwertet und dies vom jeweiligen Dozenten anerkannt wird. Wir haben keine Ahnung oder gesprächsbereite Quellen für den Beweis oder die Wi­der­le­gung dieser Theorie.

Wo drucke ich meine Bachelorarbeit?

Copy-Center auf dem Campus

Dieser Markt wird oft von einem internen oder nahe liegenden Copy-Center angeboten. Der Markt für Kopien und Ausdrucke ist natürlich in der Nähe eines Campus extrem hoch, weil jeder Student in einem Berg aus Papier zu ersticken droht. Es ist dazu günstiger dort zu drucken, als die teuren Patronen für seinen Drucker zu kaufen. Gebt einfach die fertige Datei ab, nennt dem Drucker eure Daten und er wird euch die eigene Bachelorarbeit drucken lassen.

Bachelorarbeit online drucken lassen

Individuelle und hochwertige Bachelorarbeiten gibt es auch online bei diversen Anbietern. Wer zum Beispiel ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis sucht, der kann seine Bachelorarbeit dort drucken lassen. Die Auwahl aus vier verschiedenen Bindungen und wirklich faire Preise nach einer individuellen Kalkulation lassen diese Anbieter aus der Masse herausstechen. Der Vorteil einer Online-Druckerei ist die fristgerechte Lieferung. Ich habe schon oft gehört, dass es zu den Hochzeiten der Abschlussarbeiten manchmal mit dem Druck in einem Uni-Copy-Center lange dauern kann. Online könnt ihr eine 24 Stunden Lieferung oder eine Express Produktion auswählen, so dass ihr bei all dem Terminstress pünktlich abgeben könnt.

Wie formatiere ich meine Bachelorarbeit?

Es gibt dort einige Standards, wie zum Beispiel, dass der Fließtext in einer Schriftgröße von 12 Punkt geschrieben wird. Die Fußnoten werden in 10 Punkt formatiert. Bei dem Seitenrand können Sie die Voreinstellungen von Microsoft Word nutzen, aber sie können wegen der Bindung noch einen halben Zentimeter mehr auf der linken Seite lassen. Ähnlich wie bei allen Seminararbeiten und Hausarbeiten ist der Fließtext im Blocksatz zu verfassen. Dies sieht gerade bei längeren und gebundenen Arbeiten wesentlich eleganter aus und lässt sich viel besser lesen. Auch wenn vielleicht die Qualität der Bindung kein Pluspunkt für die Note ist, die Lesbarkeit der Arbeit kann am Ende wirklich den Unterschied machen, wenn der Dozent zwischen zwei Noten schwanken sollte.

Die Ruhr-Universität Bochum hat eine hilfreiche Hilfestellung in diesem PDF zu dem Thema veröffentlicht. Der Leitfaden beinhaltet auch die Vorgaben für die Formatierung von Quellenangaben und Formeln, sowie eine Vorlage für den Selbstständigkeitsnachweis am Schluss der Arbeit.

Kann ich bei der Bachelorarbeit bei der Formatierung schummeln?

Diese Frage habe ich bei meinen Recherchen sehr oft gesehen. Ich habe mir die Antworten und Artikel dazu nicht durchgelesen, weil diese mit gesundem Menschenverstand beantwortet werden kann:

  1. Die Dozenten lesen seit Jahren sehr viele Bachelorarbeiten, die alle gleich formatiert sind. Eine Abweichung der Vorgaben ist für manche sehr offensichtlich. Vielleicht kann ein Student damit auch mal Erfolg haben, aber wollt ihr euer Studium für ein paar gesparte Seiten wirklich riskieren?
  2. Es gibt so viele Möglichkeiten innerhalb des Fließtextes mit intelligentem Geschwafel einen Text lesbar aufzublähen, da braucht es keine Schummelei bei der Formatierung, die mit einem Blick auffallen können.
  3. Wenn jemand schon unbedingt bei einer Bachelorarbeit schummeln will, dann soll er sich clever und intelligent anstellen und nicht die miesen Tricks aus dem Internet nutzen, sondern sich kreativ was eigenes ausdenken. Dozenten kennen die Fälle und Internetseiten sehr genau.
Bildquelle: Pixabay-User greymatters

Ebenfalls interessant