Schon von den Inhouse-Schulungen vom bad e.V. gehört?

Sie sind Leiter:in eines ambulanten Pflegedienstes oder einer stationären Pflegeeinrichtung und möchten sich und Ihr Team berufsbezogen weiterbilden? Sie möchten immer auf dem aktuellsten Stand bleiben, da Sie die Pflege als einen dynamischen Prozess verstehen und sich diesem anpassen möchten, um den Bedürfnissen Ihrer Klient:innen bestmöglich gerecht zu werden?

Wie wäre es mit einer Inhouse-Schulung vom Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V.? Denn der bad e.V. verfügt über ein großes Netzwerk an geschulten Expert:innen, welche Ihrem konkreten Anliegen nachgehen können. Egal ob pflegefachliche Themen oder unternehmensspezifische Fragen und Probleme.

Was sind die Vorteile einer Inhouse-Schulung?

Wie der Name es vermuten lässt, findet die gewünschte Schulung in Ihren eigenen Räumlichkeiten statt. Das heißt, Sie müssen nicht extra reisen. Oder aber, Sie sagen, die Schulung soll auf digitalem Wege erfolgen, was im digitalen Zeitalter durchaus denkbar ist. Beides lässt sich einrichten, denn Sie allein entscheiden, was für Sie am besten ist. Somit sparen Sie sich zum einen Zeit, wer hat die heutzutage auch schon, und zum anderen auch Geld, weil die Kosten für die An- und Abreise, sowie die Unterbringung des Personals in ein Hotel hierbei entfallen.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihren Termin weitgehend frei zu wählen. Man kennt es nur zu gut, an dem Datum x kann Person y nicht, da sie zu dem Zeitpunkt im Urlaub ist. Und an dem Datum z kann Person x nicht, da sie an dem Tag einen wichtigen Termin wahrnehmen muss. Durch die hohe Flexibilität der Terminvergabe lässt sich ein gemeinsamer Termin finden, an welchem Ihr gesamtes Team anwesend sein kann.

Wie bereits zu Beginn einmal erwähnt, sind die Inhalte der Schulung individuell auf Sie zugeschnitten, das bedeutet, Ihre Wünsche und Vorstellungen stehen hier im Vordergrund. Demnach nehmen auch nur Teilnehmer:innen Ihres eigenen Unternehmens an der Veranstaltung teil. Das schafft eine familiärere und vor allem vertraute Atmosphäre.

Prinzipiell ist es so, dass die Schulung auf Grundlage des aktuellen Kenntnisstandes der einzelnen Teilnehmer:innen erfolgt. Denn nur so können alle gleichermaßen von der Weiterbildung profitieren. Zudem können dadurch unternehmensspezifische Fragen und Probleme durch Anwendungsbeispiele intensiver bearbeitet werden. Die gemeinsame Interaktion führt hierbei zum Ziel, also dem Lösungsansatz. Das gemeinsame Erarbeiten stärkt zudem den Teamgeist.

Wichtig zu erwähnen: Mit vertraulichen Daten wird sorgsam umgegangen, so der Verband.  Diskretion ist das A und O, weshalb vertrauliche Informationen nicht die Firma verlassen.

Service des bad e.V. im Überblick

  1. Die Weiterbildung erfolgt bei Ihnen vor Ort oder auf digitalem Wege und ist auf Sie individuell Hierbei werden Ihre Bedürfnisse, Anregungen und Vorstellungen berücksichtigt.
  2. Alle Dozent:innen sind Expert:innen auf ihrem Gebiet und werden vom bad e.V. für Sie ausgesucht.
  3. Jede Schulung ist auf ihre Weise einzigartig.

Gibt es noch weitere Seminare außer die Inhouse-Schulungen?

Neben den Inhouse-Schulungen gibt es auch noch weitere interessante Web-Seminare (ähnlich wie E-Learning) und Fortbildungen vom bad e.V. zu relevanten Themen in der privaten Pflege. Unter anderem das bundesweite „Fresh-Up: Recht für die PDL (ambulant)“ oder die Weiterbildung zum Thema „Ulcus cruris“. Sie möchten gerne mehr über die bad-Web-Seminare erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.